URL: www.skfbayern.de/presse-aktuelles/presse/vorsitzende-des-landesverbandes-des-skf-in-bayern-fuer-weitere-4-jahre-in-ihrem-amt-bestaetigt-a4cbd
Stand: 13.11.2018

Pressemitteilung

Vorsitzende des Landesverbandes des SkF in Bayern für weitere 4 Jahre in ihrem Amt bestätigt

Elisabeth Maskos und drei Mitglieder des bisherigen Vorstands des Landesverbandes des SkF wurden in der diesjährigen Delegiertenversammlung von den Vertreterinnen der 16 bayerischen Ortsvereine einstimmig bestätigt. Neu in den Vorstand wurde Edeltraud Barth gewählt.

Dem Landesvorstand gehören nun an: Elisabeth Maskos (OV Schweinfurt) Vorsitzende, Leopoldine Grupp (OV München) stellv. Vorsitzende, Edeltraud Barth (OV Würzburg), Doris Hallermayer (OV Augsburg) und Jutta Schneider-Gerlach (OV Aschaffenburg).

Nach dem ausdrücklichen Dank der Vorsitzenden für das Vertrauen der Delegierten versicherte Elisabeth Maskos, dass sie und ihre Vorstandskolleginnen sich gemeinsam auch weiterhin als Lobbyistinnen für die Anliegen der Frauen und Familien auf Landesebene einsetzen werden, um die Grundlagen zu schaffen, die Notlagen derer die unsere Unterstützung benötigen, gut und umfassend abzufedern.

In der anschließenden Bayerischen Landestagung des Verbandes mit vielen Gästen aus den SkF Ortsvereinen, Vertretern der Kirche und Politik und weiterer Verbände, wurde das Thema „Familienfreundliche Zeiten? – Balanceakt im Spannungsfeld zwischen Sorgeverantwortung und Existenzsicherung“ aufgegriffen.

In einer Podiumsdiskussion zogen die Podiumsgäste aus Wissenschaft, Verbänden und Wirtschaft zu diesem sehr aktuellen Thema folgendes Resümee, das die Landesvorsitzende Elisabeth Maskos in ihrem Schlusswort zusammenfasste.

Sie forderte „Familien muss mehr Zeit für ihre Lebensgestaltung - mit Blick auf die Kinder aber auch auf die ältere Generation - eingeräumt werden. Dazu sind Rahmenbedingungen wie vor allem familienorientierte Arbeitszeiten und ausreichende Kinderbetreuungseinrichtungen, notwendig. Von der Politik und den Unternehmerverbänden eingeführte Maßnahmen dürfen keine bloßen Lippenbekenntnisse bleiben.
Das Klima und die Kultur in den Unternehmen und Verbänden müssen sich ändern, damit Familie mit Kindern gelebt und Pflegearbeit geleistet werden kann.“

Der SkF sieht es als seine Aufgabe an, das Thema weiter zu befördern und die verschiedenen Taktgeber miteinander zu verbinden.

München, 12. Mai 2011

Elisabeth Maskos
Landesvorsitzende