URL: www.skfbayern.de/veranstaltungen/aktuelle-fortbildungen-veranstaltungen/familie.-alles-kann-nichts-muss-5a8e32b0-aaa5-4ff1-8a82-3d3aec898306
Stand: 22.10.2018

Anmeldefrist:

1. April 2021

  • 22. Juli 2021

Fachkongress

Familie. Alles kann nichts muss

Der Alltag vieler Familien findet fernab des veralteten Bildes von Vater, Mutter, Kind(ern) statt. Nicht nur bezogen auf die aufgeweichten Rollen von Ernährer (Vater) und Erzieherin (Mutter), sondern auch auf die Familiengestaltung an sich. Längst haben sich Regenbogenfamilien, verschiedene Formen von Patchwork
Konstellationen, Co-Parenting und Alleinerziehende in der Lebenswelt etabliert - dennoch werden sie leider oft nicht selbstverständlich mitgedacht.

Gelungene Soziale Arbeit holt Klient*innen seit jeher dort ab, wo sie sind - eine Grundvoraussetzung dafür ist Wissen über die Lebenswirklichkeit und Offenheit. Ziel des Kongresses ist es daher, die Sensibilisierung von Fachpersonal in Bezug auf verschiedene Familienmodelle zu fördern und dazu beizutragen, Schubladendenken sowie die eigene Haltung zu hinterfragen.

Zielgruppe

Für alle Kolleg*innen, die im Berufsalltag mit Familienkonstellationen zu tun haben

Max. Teilnehmerzahl

150

Kosten

Kosten inkl. vegetarischem Imbiss und Getränke: 130 Euro
Für ehrenamtliche und berufliche Mitarbeiter*innen des SkF 115 Euro

Referent(inn)en

Bettina
Nickel

stv. Leitung Katholisches Büro Bayern

München


Dr.
Jürgen
Krieg

Kinderwunschzentrum Amberg

Amberg


Dr.
Regina
Frey

Politikwissenschaftlerin, Genderbüro München

München


Download

Familie. Alles kann nichts muss